Person

Dr. Dipl.-Ing

Bernd Kreuzer

Privatdozent

BK
Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts-, Sozial- und Technologiegeschichte

Adresse

Gebäude: 3011

Raum: B 318.1

Kackertstraße 7

52072 Aachen

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 96318

Sprechstunde

Nach Vereinbarung
 

Persönliche Daten

Bernd Kreuzer absolvierte 1988-1997 eine Ausbildung als Übersetzer für Französisch und Spanisch und das Masterstudium Geschichte an der Universität Wien sowie das Studium der Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien. 2007 folgte die Promotion in Geschichte mit einer Arbeit zur Geschichte der Autobahnen in Österreich an der Universität Wien, 2015 die Habilitation für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und die Verleihung der venia docendi für dieses Fachgebiet als Privatdozent an der Universität Linz (Österreich).

Bernd Kreuzer war bisher an der Universität Linz und der ETH Zürich in verschiedenen Positionen tätig, Lehraufträge führten ihn darüber hinaus nach Innsbruck, Salzburg und Wien. Seit Januar 2016 ist er Akademischer Oberrat auf Zeit am Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts-, Sozial- und Technologiegeschichte der RWTH Aachen und dort stellvertretender Institutsleiter.

Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte umfassen folgende Bereiche: Wirtschafts-, Sozial- und Technikgeschichte, Verkehrs- und Mobilitätsgeschichte, Stadtgeschichte, Architektur- und Planungsgeschichte, Tourismusgeschichte, Energiegeschichte.

 

Veröffentlichungen und Vorträge

  • Straße und Tourismusentwicklung - die Verkehrsinfrastruktur als Voraussetzung und Attraktion für den Tourismus (Arbeitstitel), in: Luger Kurt (Hg), 13. Salzburger Tourismusforum 2016. Salzburg, 2017.
  • Vom Luxusgefährt zum alltäglichen Konsumgut: Wie Deutschland zum "Autoland" wurde, in: Pohle Frank, Kroll Myriam (Hg.), Vom fauchenden Fafnir zum Fahrzeug der Zukunft: Aachen und das Auto, Aachen: Centre Charlemagne - Neues Stadtmuseum. Aachen, 2016. S. 18-27.
  • Tempo 130. Kultur- und Planungsgeschichte der Autobahnen in Oberösterreich. Linz, 2005.
  • Lernen aus der Geschichte: Analyse ausgewählter Probleme der Verkehrsgeschichte Österreichs im 20. Jahrhundert und Entscheidungshilfen für die Verkehrspolitik von heute (Forschungsarbeiten aus dem Verkehrswesen, Bd. 141). Wien, 2005.
  • "Österreich motorisiert sich!": Räumliche Strukturen, Stadtentwicklung und Mobilität in Österreich im Kontext der beginnenden Automobilisierung. Habilitationsschrift Universität Linz 2015.
  • Von der Römerbrücke zur Autobahn: Schichtungen der Verkehrsinfrastruktur, in: RAUM. Österreichische Zeitschrift für Raumplanung und Regionalpolitik, Nr. 58 (Sommer 2005), S. 14-16.
 

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017

  • Bachelor Seminar/ Projektmodul Technologie- und Innovationsgeschichte: Rohre, Netzwerke, Schienen: Die technische Infrastruktur der Stadt im 19. und 20. Jahrhundert
  • Master Seminar/ Projektmodul Technologie- und Innovationsgeschichte: Industriedörfer, Millionenstädte, Ballungsräume: Stadtentwicklung und Urbanisierung in Westeuropa
  • Vorlesung Technologie- und Innovationsgeschichte: Urbanisierung zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Technik, 16.-21. Jahrhundert

Wintersemester 2016/2017

  • Bachelor Seminar/ Projektmodul Technologie- und Innovationsgeschichte: Techniken der Industrialisierung - Technische Innovationen und ihre Geschichte seit der Dampfmaschine
  • Master Seminar/ Projektmodul Technologie- und Innovationsgeschichte: Technik des alpinen Raums
  • Vorlesung Modul Technologie- und Innovationsgeschichte: Technologiegeschichte der Industrialisierung