Person

PD Dr. Dipl.-Ing

Bernd Kreuzer

Privatdozent

BK
Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts-, Sozial- und Technologiegeschichte

Adresse

Gebäude: 3011

Raum: B 315

Kackertstraße 7

52072 Aachen

Kontakt

workPhone
Telefon: +49 241 80 96318

Sprechstunde

Nach Vereinbarung
 

Persönliche Daten

Bernd Kreuzer absolvierte 1988-1997 eine Ausbildung als Übersetzer für Französisch und Spanisch und das Masterstudium Geschichte an der Universität Wien sowie das Studium der Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien. 2007 folgte die Promotion in Geschichte mit einer Arbeit zur Geschichte der Autobahnen in Österreich an der Universität Wien, 2015 die Habilitation für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und die Verleihung der venia docendi für dieses Fachgebiet als Privatdozent an der Universität Linz (Österreich).

Bernd Kreuzer war bisher an der Universität Linz und der ETH Zürich in verschiedenen Positionen tätig, Lehraufträge führten ihn darüber hinaus nach Innsbruck, Salzburg und Wien. Seit Januar 2016 ist er Akademischer Oberrat auf Zeit am Lehr- und Forschungsgebiet Wirtschafts-, Sozial- und Technologiegeschichte der RWTH Aachen und dort stellvertretender Institutsleiter.

Seine Lehr- und Forschungsschwerpunkte umfassen folgende Bereiche: Wirtschafts-, Sozial- und Technikgeschichte, Verkehrs- und Mobilitätsgeschichte, Stadtgeschichte, Architektur- und Planungsgeschichte, Tourismusgeschichte, Energiegeschichte.

 

Jüngste Veröffentlichungen

  • A Landscape Reshaped by Transport: The Austrian Salzkammergut from Salt Economy to National Leisure Region, in: National Identities, 16 (2014), 239-252.

  • Competition and Co-ordination of Passenger and Freight Transport: the Case of Austria and Switzerland During the First Half of the 20th Century, in: Duc Gérard, Perroux Olivier, Schiedt Hans-Ulrich, Walter François (Hg.), Histoire des transports et de la mobilité. Entre concurrence modale et coordination (de 1918 à nos jours). Transport and mobility history. Between Modal Competition and Coordination (from 1918 to the Present), Neuchâtel: Alphil Presses Universitaires Suisses 2014, 147-162.

  • Tourism as a Factor of Modernization: The Austrian Salzkammergut Transport System During the Second Half of the 19th Century, in: Humair Cédric, Tissot Laurent, Gigase Marc (Hg.), Le tourisme comme facteur de transformations économiques, techniques et sociales : une approche comparative (19e-20e siècles), Neuchâtel : Alphil Presses Universitaires Suisses 2014, 118-130.

  • Autobahn, in: Lampugnani Vittorio Magnago, Domhardt Konstanze Sylva, Schützeichel Reiner (Hg.), Enzyklopädie zum gestalteten Raum. Im Spannungsfeld zwischen Stadt und Landschaft, Zürich: gta Verlag 2014, 14-25.

  • Ein gerne übersehener Wirtschaftszweig: Die oberösterreichische Bauwirtschaft in der Zwischenkriegszeit, in: Oberösterreichisches Landesarchiv (Hg.), Oberösterreich 1918-1938. Band II, Linz: Oberösterreichisches Landesarchiv 2015, 33-78.

  • Mobilität, Verkehr und Infrastruktur in Oberösterreich zwischen den Weltkriegen, in: Oberösterreichisches Landesarchiv (Hg.), Oberösterreich 1918-1938. Band II, Linz: Oberösterreichisches Landesarchiv 2015, 79-112.

  • Tourismus ohne Kaiser. Das Salzkammergut und die oberösterreichischen Kurorte zwischen den Weltkriegen, in: Oberösterreichisches Landesarchiv (Hg.), Oberösterreich 1918-1938. Band II, Linz: Oberösterreichisches Landesarchiv 2015, 113-225.

  • „Österreich motorisiert sich!“: Räumliche Strukturen, Stadtentwicklung und Mobilität in Österreich im Kontext der beginnenden Automobilisierung, Habilitationsschrift Universität Linz 2015 (Drucklegung in Vorbereitung)

  • En avion sur Vienne, de Louis Blériot à Gabriele d’Annunzio : de l’espérance à la menace, in : Lucbert Françoise, Tison Stéphane (Hg.), L’imaginaire de l’aviation pionnière. Contribution à l’histoire des représentations de la conquête aérienne, 1903-1927, Rennes : Presses universitaires de Rennes 2016, 233-243.

  • Vom Luxusgefährt zum alltäglichen Konsumgut: Wie Deutschland zum „Autoland“ wurde, in: Pohle Frank, Kroll Myriam (Hg.), Vom fauchenden Fafnir zum Fahrzeug der Zukunft: Aachen und das Auto, Aachen: Centre Charlemagne – Neues Stadtmuseum Aachen 2016, 18-27.

  • „Dieser zahlungskräftige Ausländer aber macht seine Reisen vielfach nur mit dem Auto“: Straßen als Voraussetzung und Attraktion für den modernen Alpentourismus, in: Luger Kurt, Rest Franz (Hg.), Alpenreisen: Erlebnis, Raumtransformationen, Imagination. 13. Salzburger Tourismusforum 2016, Innsbruck-Wien: Studien-Verlag 2017, 167-184.

Download: Gesamtliste aller Publikationen

 

Lehrveranstaltungen

Wintersemester 2017/2018

  • Bachelor Seminar Technologie- und Innovationsgeschichte: Zivilluftfahrt zwischen Wirtschaft und Technik in historischer Perspektive
  • Master Seminar Technologie- und Sozialgeschichte: Wettbewerb im Verkehrssektor, 19./20. Jahrhundert
  • Vorlesung Modul Wirtschafts- und Sozialgeschichte: Mobilität zwischen Wirtschaft und Technik in historischer Perspektive

Sommersemester 2017

  • Bachelor Seminar/ Projektmodul Technologie- und Innovationsgeschichte: Rohre, Netzwerke, Schienen: Die technische Infrastruktur der Stadt im 19. und 20. Jahrhundert
  • Master Seminar/ Projektmodul Technologie- und Innovationsgeschichte: Industriedörfer, Millionenstädte, Ballungsräume: Stadtentwicklung und Urbanisierung in Westeuropa
  • Vorlesung Technologie- und Innovationsgeschichte: Urbanisierung zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Technik, 16.-21. Jahrhundert